Geschichte

Der Fotoklub der VHS Horn, gegründet 1959

Nach Gründung der Volkshochschule (VHS) Horn im Jahre 1956 gab es baldige Bemühungen, einen eigenen Fotoklub ins Leben zu rufen. Durch die Anstrengungen von Dr. Friedrich Berg wurde der Fotoklub schließlich am 20.11.1959 gegründet. Bereits 25 Hobbyfotografen treffen sich zur Gründungsversammlung und zum ersten Klubabend.

Erster Obmann wird Johann Schwinner. Alle zwei Wochen treffen sich Film- und Fotobegeisterte bei einem abwechslungsreichen Programm. Die Gründung eines eigenen Filmklubs erfolgt erst 1965. Die erste Ausstellung 1961 im Vereinshaus mit 50 Ausstellern und unzähligen Besuchern war ein riesiger Erfolg. Bereits 1964 folgt die zweite Ausstellung. Von da an tritt der Horner Fotoklub alle 5 Jahre mit einer Ausstellung an die Öffentlichkeit.

Im Februar 1972 übergibt Schwinner seine Obmanntätigkeit und Leitung an Ing. Karl Hulka. Der Schwerpunkt des Fotoklubs lag damals im Bereich der Diafotografie.

Durch die verstärkte Arbeit in der Dunkelkammer kommt es 1985 zur Gründung des Fotolaborklubs der VHS Horn. Initiator und Obmann des neuen Klubs mit umgebautem Klublokal „Am Mittersteig“ ist Mag. Werner Lang.

Der neue Laborklub zeigte eine dynamische Entwicklung und steigert stätig sein fotografisches Niveau. Im Jahr 1992 legte Werner Lang die Leitung ab und übergab die Geschicke des aufstrebenden Klubs an Ludwig Polesny.

1993 schaffte der Fotolaborklub einen internationalen Achtungserfolg: 7 Mitglieder gewannen einen Klubwettbewerb der deutschen Zeitschrift ColorFoto.

Die gemeinsame Ausstellung von Foto- und Fotolaborklub mit dem Titel „Momente im Licht“ im Horner Höbarthmuseum 1994 zeigte das hohe Niveau der Bilder.

Ab 1993 beschäftigen sich die ersten Horner, insbesondere Johann Fenz, auch mit der digitalen Bildbearbeitung am PC und zählen damit zu den Pionieren in ganz Österreich.

Nachdem Ing. Karl Hulka 25 Jahre lang den Fotoklub geleitet hat, übernimmt im Herbst 1996 Erwin Faltner die Klubführung. Zu seinen ersten Bemühungen zählt, die Aktivitäten von Foto- und Fotolaborklub wieder zusammenzuführen. Nach mehreren gemeinsamen Gesprächen, gingen Foto- und Fotolaborklub ab 1. Dezember 1998 unter dem Namen „Fotoklub der VHS Horn“ und dem Obmann Ludwig Polesny wieder gemeinsame Wege. Sein Stellvertreter war Erwin Faltner, der ab 1999 die Leitung des Klubs übernahm.

Im Jahr 2000 übernimmt Manfred Wazlawik als Leiter die Geschicke des Klubs. 2009 feiert der Horner Fotoklub mit einer Reihe von Veranstaltungen und einer Festschrift sein 50-jähriges Bestehen. Das umfangreiche Programm (unter anderem mit 5 Ausstellungen) ist auch kulturelles Begleitprogramm für die niederösterreichische Landesausstellung in Horn, Raabs & Telč. Angeregt durch die grenzüberschreitenden Aktivitäten sucht sich der Fotoklub Partner im benachbarten Ausland – die Kontakte zu Český Krumlov (Tschechien) und Sopron (Ungarn) bestehen bis heute.

Ein weiterer Höhepunkt ist 2011 die Organisation der Österreichischen Staatsmeisterschaft für künstlerische Fotografie im Horner Kunsthaus.

Der Fotoklub der VHS Horn, 55 Jahre Jubiläum

Mit der wohl größten Ausstellung, die es bisher in der Stadt gab, wurde im Herbst 2014 der 55.Geburtstag des Fotoklubs gefeiert.  Auf fast 170 Meter wurden in der Robert-Hammerling-Straße in Horn 55 bedruckte Plakate (3x1m) ausgestellt.

Zu Beginn des neuen Fotoklubjahres 2016 wurde wieder ein neuer Obmann des Fotoklubs gewählt, nachdem Manfred Wazlawik sein Amt nach nun 16 Jahren abgibt. Unter dem neuen Motto „Gemeinsame.Foto.Begeisterung“ übernimmt nun Peter Märkl die Leitung.